MGV Germania 1879 e.V. - Neuwied

Konzert - Zauber der Meere - 2016

Konzert-2016-Zauber der Meere
Konzert 2016 „Zauber der Meere” des Männergesangverein Germania Neuwied e.V.



„Wir möchten Sie be- und verzaubern.” Mit diesen Worten wurden die Gäste des Männergesangvereins Germania 1879 Neuwied e. V. am 5. März 2016 begrüßt. Im ausverkauften Amalie-Raiffeisen-Saal der Volkshochschule führte der Chor sein Frühjahrskonzert auf, mit welchem er gewollt gewohntes Terrain verließ. Um dem Motto des Konzerts „Zauber der Meere” gerecht zu werden, hatte er als Gaststar den bekannten Zauberer Miracelix aus Bad Hönningen verpflichtet. Dieser verblüffte Jung und Alt mit seinen Kunststücken, die selbst aus nächster Nähe nicht entlarvt werden konnten. Sogar zufällig ausgewählte Konzertgäste, die er zur Unterstützung auf die Bühne bat, mußten sich dem Mystischen geschlagen geben. Dem Vorsitzenden des Chores Bernd Maur wurden auf humorvolle Art durch Miracelix Unterstützung suggestive Fähigkeiten verliehen.

Die Germania trug durch sorgfältig ausgewählte Chorsätze zum Erfolg des Abends bei. Neben bekannten Liedern wie „Seemann”, „Heimat deine Sterne” oder dem „Matrosenchor” aus der Operette „Der fliegende Holländer” wurden z. B. auch zwei Lieder der Gruppe Santiano vorgetragen. Tenorsolist Frank Schmitz sang „Das alte Schiff” von Roger Whittaker und „Auf der Reeperbahn nachts um halb eins” von Hans Albers. Die Konzertbesucher, die sich aus allen Altersklaßen zusammensetzten, verfielen durch die gelungene Liedauswahl regelmäßig ins Schunkeln.

Insgesamt bewies der Chor, daß sich Gesang und Zauberei wunderbar miteinander vertragen. Begeisterter Applaus belohnte die Sänger und bewies, daß das Publikum dankbar für das moderne Programm war. Ein besonderer Dank gilt Martin Stadtfeld aus Leutesdorf, der es sich nicht nehmen ließ den Chor am Klavier zu begleiten, obwohl er am selben Tag seinen 50. Geburtstag feierte. Das nennt man Liebe zum Chorgesang.